Monika Entmayr
Monika Entmayr

Monika Entmayr

Heilpraktikerin

Alte Ziegelei 3

26197 Großenkneten (Huntlosen)

Tel 04487-9204277

monika-entmayr@t-online.de

Monika Entmayr

Heilpraktikerin

Klopf-Therapie

"Meridian-Energie-Techniken" (MET nach Franke ®)


Die Klopf-Akupressur kann als "psychologische Version der Akupunktur" bezeichnet werden. Dabei wird davon ausgegangen, dass jedes psychische oder körperliche Problem mit einer Blockade im Energiesystem des Menschen (Meridiansystem) einher geht. Ziel der Behandlung ist es, diese Blockaden und die dadurch ausgelösten Störungen dauerhaft aufzulösen, damit die Energie wieder frei fließen kann.

Der Psychologe Rainer Franke hat auf der Grundlage anderer Energiefeld-Therapien die "Meridian-Energie-Techniken" (MET nach Franke ®) entwickelt. Es handelt sich dabei um eine erstaunlich einfache Methode, seelische Störungen, Blockaden oder Probleme zu behandeln, die oft ein ganzes Leben überschatten.

Die Methode wird von erfahrenen Therapeuten eingesetzt, eignet sich aber auch für die Selbstanwendung.

U.a. werden Ängste, Phobien, Süchte, Traumata, Schuldgefühle,  Schlafstörungen, Ärger, Zwänge, Leistungsblockaden und andere belastende Emotionen behandelt. Auch bei körperlichen Leiden wird diese Methode eingesetzt.
 

 

Klopf-Therapie für Kinder


Kinder sprechen auf diese Behandlungsmethode in der Regel sehr gut an.
Sie wird z.B. bei Lernproblemen, Phobien, traumatischen Erlebnissen, Sprachschwierigkeiten, Kontaktproblemen, Schlafstörungen, Albträumen oder anderen Ängsten angewendet.

Kleinkinder werden gemeinsam mit der Mutter oder dem Vater behandelt, manchmal die Eltern auch stellvertretend für das Kind.

 

 

Behandlungsverlauf


Bei einer Sitzung wird zunächst in einem Gespräch das belastende Thema heraus gearbeitet. Die Patientin/ der Patient stimmt sich dann gefühlsmäßig auf das Thema (z.B. Flugangst) ein, während mit den Fingerspitzen bestimmte Punkte auf den Meridianen beklopft werden.

Dies sorgt für einen Harmonisierungs-Effekt im Energiesystem, der emotionale Stress wird abgebaut und Entspannung, Selbstbewusstsein und innerer Frieden werden gefördert.

Beim „Klopfen“ muss weder die Ursache des Problems gefunden noch das emotionale Leiden wieder durchlebt werden. Häufig sind allerdings hinter einem belastenden Problem weitere Störungen verborgen, die wie Zwiebelschalen nacheinander zum Vorschein kommen und dann “beklopft” werden können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika Entmayr